< Brand St. Johann
24.05.2022 Kategorie: Einsätze 2022

Wohnhausbrand Schindlberg


 

Nur 20 Stunden nachdem wir von dem Großbrand in St. Johann eingerückt sind, wurden wir am 24. Mai erneut zu einem Wohnhausbrand in unserer Gemeinde in der Ortschaft Schindlberg gerufen. Weil von dem Holzhaus bereits ein Großteil in Feuer stand, wurden die Drehleiter und weiter Einsatzkräfte angefordert.

Personen waren nicht mehr im Haus, jedoch ein Hund, der von einem Atemschutztrupp unverletzt aus dem brennenden Haus gerettet werden konnte.

 

Mithilfe der Einsatzführungsunterstützungs-Einheit (EFU) wurden die 160 anwesenden Einsatzkräfte koordiniert, um den Brand zu bekämpfen. Zu Beginn wurde die Wasserversorgung aus Pools und durch Pendelverkehr von Tanklöschfahrzeugen sichergestellt, bis die 1.200 Meter lange Löschwasserleitung zu einem Teich fertiggestellt war. Weil sich das Feuer bereits in der Zwischendecke und am Dachstuhl ausgebreitet hat, musste das Dach und die Wände aufgemacht werden, wodurch das Haus unmöglich zu retten war.

In der Nacht konnten einige Glutnester im Haus durch Einsatz von Schaum zum Ersticken gebraucht werden. Dennoch sind die ganze Nacht über immer wieder Glutnester entflammt. Erst durch Abriss des Hauses mit einem Bagger konnte um kurz nach 12 Uhr mittags, Brand aus gegeben werden. Nachdem einrücken vom Einsatzort arbeiten wir noch bis 17 Uhr, bis wir unsere Einsatzbereitschaft wiederherstellen konnten.

 

Die Einsatzdauer war mehr als 24 Stunden und wir leisten bei diesem Einsatz 850 Mannstunden in drei Schichten und das ganze ehrenamtlich in unserer Freizeit.

 

Danke an folgende Betriebe die uns im Einsatz kostenlos Verpflegung zur Verfügung gestellt haben bzw. uns auch spät in der Nacht ihre Geschäfte geöffnet haben.

• Elektro Füreder

• Kaufhaus Berger

• Spar St. Veit

• Standl Nanu

Sowie viele Private, die uns mit Mehlspeisen für die Brandwache versorgt haben. Danke!!!

Genau darum sind unsere Nahversorgungsbetriebe so wichtig, weil sie auch dann für uns da sind, wenns brennt.

 

Danke auch an alle Anrainer die ihre Pools sowie Regenwassertanks sofort zur Verfügung stellten.